Schule Kloster Barthe

Die Oberschule Kloster Barthe befindet sich als alleinige weiterführende Schule mit den zwei Standorten Hesel und Brinkum im Einzugsgebiet der Samtgemeinde Hesel mit den Ortschaften  Hesel, Firrel, Schwerinsdorf, Neukamperfehn, Holtland, Brinkum und der Samtgemeinde Jümme mit den Ortschaften Detern, Filsum und Nortmoor.
Seit Schuljahresbeginn 2012/2013 ist die Schule Kloster Barthe eine Oberschule, sodass zur Zeit der 5., 6. und 7. Jahrgang als Oberschuljahrgang geführt wird. (Siehe Kurzkonzept Oberschule)
Zum 11.09.2014 besuchen 639 Schülerinnen und Schüler diese Schule, die sich auf 26 Klassen (12 Oberschule, 5 Hauptschule, 9 Realschule) verteilen. Die Oberschulklassen werden aufsteigend die Haupt- und Realschulklassen ablösen.
Seit der Abschaffung der Orientierungsstufe werden die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 und 6 beider Schulformen am Standort der ehemaligen "Orientierungsstufe Westergaste" in Brinkum unterrichtet. Damit besitzt die Schule Kloster Barthe zwei Schulstandorte. Die Außenstelle liegt in 8 km Entfernung. Dieser Umstand wirkt sich zwar erschwerend auf die Schulorganisation und das gemeinsame Schulleben aus, bietet für die Schüler der Klassen 5 und 6 jedoch erhebliche Vorteile. Der Standort Brinkum mit seinen ca. 180 Schülerinnen und Schülern bildet gewissermaßen einen „Puffer“ zwischen der überschaubaren Grundschule und der weiterführenden Schule und erleichtert dadurch den „Kleinen“ den Übergang in das große System Sekundarstufe 1, zudem hier auch die Außenanlagen mit vielfältigen Spielangeboten, Klettermöglichkeiten und Ruhezonen gestaltet wurden.
Ca. 80% der Schülerinnen und Schüler  sind Fahrschüler. Der Unterricht wird von 44 Lehrerinnen und Lehrern erteilt. An der Schule arbeiten weiterhin ein Schulassistent, zwei Verwaltungsangestellte und zwei Hausmeister.
Das Hauptgebäude der Schule Kloster Barthe befindet sich in der Nachbarschaft der Wilhelm-Busch-Schule (Förderschule Schwerpunkt Lernen) und liegt zentral im traditionellen Ortskern gegenüber der Kirche, eingebettet in ein Wohn- und Gewerbemischgebiet. Das Gebäude der anliegenden Förderschule wird im Hauswirtschaftsbereich wegen des Raummangels auch von unserer Schule genutzt.
Im Gebäude Hesel ist die Gemeindebücherei untergebracht. Zwischen der Schule und der Bücherei besteht seit zwei Jahren ein Kooperationsvertrag,  um die Zusammenarbeit effektiver und verbindlicher zu gestalten.

Gebäude- und Raumsituation
Die Gebäude beider Standorte sind vor ca. 40 Jahren entstanden und weisen dementsprechende Nutzungsschäden auf.  Einzelne Maßnahmen wie die Sanierung der Flurbereiche, einzelner Fenster, Anstriche in Klassenräumen, der Einbau von Fenstern im Flur in Hesel sind bereits erfolgt. Weitere Maßnahmen für beide Standorte sind für die nächsten Kalenderjahre  geplant.
Der Standort Brinkum entspricht insgesamt den Anforderungen der Jahrgänge 5 und 6, wobei die Ausstattung sukzessive erneuert wurde und wird. In Brinkum gibt es einen sehr großzügigen Außenbereich mit drei Schulhöfen und einem angrenzenden großen Sportplatz. Der Innenhof wurde neu gestaltet, im Osthof findet man durch Bepflanzung abgegrenzte Nischen, ein dem Alter der Schüler angemessenes Klettergerät wurde angeschafft und aufgebaut sowie ein grünes Klassenzimmer eingerichtet, das von einer im Biologieunterricht erarbeiteten Benjeshecke umsäumt wird.
An beiden Standorten ist eine ausreichende Anzahl an Fachräumen vorhanden. Der Chemieraum in Hesel wurde vor kurzem neu ausgestattet, ein Biologie- und ein Physikraum wurden komplett erneuert. Am Standort Hesel wird für den Sportunterricht die moderne und großzügige Turnhalle des Kreissportbundes und das Schwimmbecken der Gemeinde Hesel sowie der kleine Sportplatz der Grundschule genutzt.
Im Rahmen der Umbaumaßnahmen für den Ganztagsschulbereich wurden an beiden Standorten Räume für die Mittagsversorgung geschaffen. Am Standort Hesel wurde dazu ein ohnehin abgängiger Biologieraum umgestaltet, am Standort Brinkum erfolgte die Umwandlung des Musikraumes in einen multifunktionalen Raum, der von der 1. – 6. Stunde als Unterrichtsraum genutzt wird und danach für das Mittagessen zur Verfügung steht. Weiterhin fassen beide Räume ca. 60 Personen, sodass Veranstaltungen wie Dienstbesprechungen und Gesamtkonferenzen in diesen Räumen stattfinden können.


                                                                                                                                                                                    A. Fedorowicz, Schulleiterin

© 2011 - 2014 -- Oberschule Kloster Barthe -- Administrator -- Impressum